Südfrankreich - Pyrenäental bei Itxassou

Südfrankreich - Pyrenäental bei Itxassou

Wandern in Südfrankreich

Südfrankreich ist nicht nur eine tolle Ferienregion für Segler, Surfer und andere Freunde des Wassersports sondern auch für Wander und besser noch für alle die Wandern und Kultur verbinden möchten.

Zahlreich Anbieter haben inzwischen den Süden Frankreich im Programm. Besonders Entdeckungswanderungen durch die abwechslungsreiche Landschaft und spannende Kultur der verschiedenen Regionen der Provence, wie die Camarque, stehen hoch im Kurs.

Als wahres Paradies für Wanderfreunde präsentiert sich die Umgebung der bekannten Universitätsstadt Aix-en-Provence. Zur Übernachtung stehen Residenzen im Zentrum des Ortes, Ferienhäuser in einem der drei Dorfviertel, Landhäuser in provenzalischem Stil, Villen oder auch Golfhotels zur Auswahl und sind die idealen Startpunkt für die Wandertouren und bieten zudem ruhige Plätze zum Entspannen und vielfältige weitere Freizeitangebote.

Eine mögliche Wander-Tagestour rund um Pont-Royal en Provence führt auf den Spuren van Goghs, der Römer und entlang der Wildkräuterpfade der farbenfrohen Region von St. Rémy durch zerklüftete Felsenlandschaft zum „Rocher des deux Trous“ und weiter zur Felsenfestung „Les Baux de Provence“. Von hier genießen Wanderer einen fantastischen Blick über die provenzalische Landschaft von Avignon bis in die Camargue.

Eine weitere Wandertour empfehlen Einheimische durch die ursprüngliche Landschaft der Camargue entlang der Küste, vorbei an Lagunen, Vogelschutzgebieten und den vielen kleinen Inseln des Étang de Vaccarés bis nach Saintes Maries de la Mer mit seiner pittoresken Altstadt. Interessierte sollten zum Wandern im Herbst den späten September, Oktober und November wählen und im Frühjahr die Monate März, April und Mai.

Aber auch im Winter gibt es immer mal Tage oder sogar Wochen mit idealem Wanderwetter, vor allem seit Einsetzen des Klimawandels. und andere Freunde des Wassersports sondern auch für Wander und besser noch für alle die Wandern und Kultur verbinden möchten.

Zahlreich Anbieter haben inzwischen den Süden Frankreich im Programm. Besonders Entdeckungswanderungen durch die abwechslungsreiche Landschaft und spannende Kultur der verschiedenen Regionen der Provence, wie die Camarque, stehen hoch im Kurs.

Als wahres Paradies für Wanderfreunde präsentiert sich die Umgebung der bekannten Universitätsstadt Aix-en-Provence. Zur Übernachtung stehen Residenzen im Zentrum des Ortes, Ferienhäuser in einem der drei Dorfviertel, Landhäuser in provenzalischem Stil, Villen oder auch Golfhotels zur Auswahl und sind die idealen Startpunkt für die Wandertouren und bieten zudem ruhige Plätze zum Entspannen und vielfältige weitere Freizeitangebote.

Eine mögliche Wander-Tagestour rund um Pont-Royal en Provence führt auf den Spuren van Goghs, der Römer und entlang der Wildkräuterpfade der farbenfrohen Region von St. Rémy durch zerklüftete Felsenlandschaft zum „Rocher des deux Trous“ und weiter zur Felsenfestung „Les Baux de Provence“. Von hier genießen Wanderer einen fantastischen Blick über die provenzalische Landschaft von Avignon bis in die Camargue.

Eine weitere Wandertour empfehlen Einheimische durch die ursprüngliche Landschaft der Camargue entlang der Küste, vorbei an Lagunen, Vogelschutzgebieten und den vielen kleinen Inseln des Étang de Vaccarés bis nach Saintes Maries de la Mer mit seiner pittoresken Altstadt. Interessierte sollten zum Wandern im Herbst den späten September, Oktober und November wählen und im Frühjahr die Monate März, April und Mai.

Aber auch im Winter gibt es immer mal Tage oder sogar Wochen mit idealem Wanderwetter, vor allem seit Einsetzen des Klimawandels.